Die schönsten Momente im Bild festgehalten.



Einblick-Abend: Anwaltskanzlei Lottes

Eine Kanzlei angucken ist doch langweilig! Was soll man denn sich denn da groß ansehen? Ja, solche Vorurteile gibt es. Aber wie schön, wenn sie quasi nebenbei weggewischt werden. Wie in der Anwaltskanzlei von Maria U. Lottes, die wir bei unserem Einblick-Abend besucht haben. Allein die Pracht an alten juristischen Fachbüchern lud zum vorsichtigen Blättern ein. Plus: ganz viel Wissenswertes aus dem Arbeitsalltag von Maria. Und als Bonus gab es einen informativen Vortrag, wie man richtig erbt und vererbt.

Danke, Maria, für deine Zeit, die du uns geschenkt hast!

UfU-Radtour

Irgendwann Ende vergangenen Jahres kam sie auf – die Idee einer UfU-Radtour. Mit Übernachtung, bitte schön. Ein kleines Abenteuer, das sich mehr als gelohnt hat. Auch wenn es natürlich schwierig war, mitten in der Urlaubszeit einen Termin zu vereinbaren. Die Doodle-Abstimmung verkündete: Das vorletzte Juli-Wochenende passt bei den meisten. Also hieß es: Hotel finden, Routen finden.  

Dank Doro war das alles keine wahnsinnig große Herausforderung. Das Gepäck kam in Düsseldorf ins Auto von Susanne, von wo aus es mit Susanne und Kathrin ganz komfortabel gen Gennep reiste. Der Rest von uns nahm direkt die Strecke von Goch nach Gennep unter die Räder – mit einigem Umkurven geeigneter Knotenpunkte waren das knapp 20 km. In Gennep angekommen, hieß es, schnell Zimmer beziehen, etwas trinken – und wieder ab aufs Rad. Die Keramikroute stand auf dem Sightseeing-Programm. Gesehen haben wir eher wenig Keramik, dafür viel Landschaft und kleine und große Tiere. Und am Ende zeigte der Tacho 55 km.

Der Sonntag war Rückreisetag mit Schleifen. Also irgendwie raus aus Gennep – und irgendwie doch auch nicht. Denn wir haben die Fahrt zelebriert. Mit einem Erholungsstopp dort und hier. Und einer finalen Verpflegungspause in Goch, bevor es mit dem Zug zurück nach Düsseldorf ging. Einhellige Meinung: Die Tour war entspannt und entspannend, lustig und anregend – gern im nächsten Jahr wieder und dann aber mit einer weiteren Übernachtung. 

Mehr Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite.

Sommerfest 2017

Der Prosecco spritzig. Die Weine – ob rot oder weiß – süffig. Die Spezialitäten vom Grill und drumherum superlecker. Die Stimmung einfach nur bestens. Danke, liebe UfUs, für ein Bilderbuch-Sommerfest, eure Feierfreude und die vielen schönen Gespräche!

Und nicht zu vergessen: Danke, Benjamin, für die charmante Vorstellung der Weine! Danke, liebes Team von Im Nordpark, fürs Bekochen, Umsorgen und Durchhalten bis in den neuen Tag. Danke, liebe Canan von Cook & Cookies, für die lecker-herzhaften Cookies zum Wein, die wir wegknabbern durften!

Mehr Bilder gibt es auf unserer Facebook-Seite.

Urlaubszeit ist Lesezeit

Der Reisekoffer muss in diesem Jahr sicher etwas größer ausfallen, damit genügend Platz für die neuesten Buchschätze ist, die wir gestern entdeckt haben. Vorgestellt wurden sie uns von Christina Esch und Kathrin Herten von der Buchhandlung Lesezeit Düsseldorf – die Auswahl war wieder grandios, für jeden Geschmack war etwas dabei. Und die Tüten oder Wunschlisten danach proppevoll. Jetzt kann der Urlaub kommen, die Zeit am Strand wird auf jeden Fall kurzweilig.

Vielen Dank, liebes Team von der „Lesezeit“, dass wir wieder bei euch nach Ladenschluss stöbern und genießen durften! Bis zum nächsten Mal!

Allergien – der Kampf gegen etwas oder gegen sich selbst?

Allergien, ihre Ursachen, versteckte Reaktionsthemen, Botschaften des Körpers und Möglichkeiten, sie zu verstehen: Das alles stand im Fokus unseres Netzwerkabends. Und war irgendwie doch „nur“ der Aufhänger. Denn eigentlich ging es darum, wie wir aus dem Hamsterrad von Müssen und Sollen aussteigen können, wie wir wieder spüren, was gut für uns ist, wie wir wirklich Energie tanken und entspannen und darüber unseren Körper über das Physische hinaus gesunden lassen können.

Danke, liebe Anja Wagner von Allsenses, für den intensiven Abend und deine Zeit! Danke an alle fürs Dabeisein und den Austausch!

Umgang mit persönlichen Krisen als Unternehmerin

Das Unternehmerinnenleben ist für viele von uns das passende Lebensmodell: Es gewährt uns Unabhängigkeit in unseren Entscheidungen und ein hohes Maß an Selbstbestimmung. Aber was, wenn das Leben uns dann doch einmal ein Bein stellt? Vielleicht durch eine schwere Erkrankung bei uns selbst oder in der Familie oder sogar den Tod eines nahestehenden Menschen. Oder einfach durch schleichende Überforderung, die sich durch immer weniger Motivation bemerkbar macht. Auch regelrechte Sinnkrisen können sich einstellen, in denen man alles bisher Erreichte infrage stellt.

Und was dann? Einfach weitermachen, so tun, als sei alles in bester Ordnung? Das kann es doch nicht sein. Und doch verlangen wir uns genau das oft ab, als dürften wir keine Schwäche zeigen. Potenzialdetektivin Heide Liebmann ist seit über 13 Jahren Unternehmerin und als Coach, Autorin und Texterin tätig. Einige der beschriebenen Krisen hat sie selbst durchlebt – und sie hat verschiedene Strategien getestet, um sich am eigenen Schopf wieder aus dem Sumpf zu ziehen.

Welche davon funktioniert haben und welche eher nicht – und warum –, hat sie mit uns gestern Abend geteilt und gleichzeitig zu einem offenen Austausch eingeladen, der uns deutlich gemacht: Auch in Krisen sind wir nicht allein. Man muss nur dazu stehen, offen darüber reden, Hilfe annehmen – dann kann der Weg aus der Krise gelingen.

Liebe Heide, liebe UfUs, danke für diesen intensiven Abend!

Einblick-Abend: YAVANA Naturmode

Naturmode ist nicht nur umweltbewusst produziert und ökologisch korrekt, sondern modisch, trendy, hip. Wirklich? Aber sicher! Denn Öko-Mode mit unförmigen Flatterkleidern, gebatikten Baumwollstoffen und eher gedeckten Farben existiert nur noch in unseren Köpfen. Als Vorurteil. Im Laden jedoch nicht. Bei unserem Einblick-Abend trat Margret Riemer dafür den Beweis an: In ihrem Geschäft Yavana hängen Blazer neben Ponchos, Cardigans neben Tuniken. In den Regalen liegen Taschen und Tücher, sogar Jeans. Fair-Trade-Artikel, Accessoires und Lifestyle-Produkte ergänzen das Angebot.

Danke für die Modereise voller Überraschungen, danke, dass wir bei dir nach Herzenslust in den neuesten Frühjahrskollektionen stöbern durften, liebe Margret!

Danke an Manuela Weirich von MAKI Communication für die Fotos!

Frauentagsspecial: Kabarettabend mit Anka Zink

Zweimal 45 Minuten hat Kabarettistin Anka Zink mit Sprachwitz unsere Lachmuskeln attackiert und uns mit ihrem Programm „Wo pin ich?“ durch den Dschungel von PINs, TANs und Flatrates geführt. Davor, dazwischen und danach war viel Zeit zum Kennenlernen von UfUs und BPWs und natürlich für tolle Gespräche. Danke an alle, die dabei waren! Danke an alle, die vor und hinter den Kulissen geholfen haben! Wir finden: Das war eine wunderbare Frauentagsveranstaltung mit den BPW Düsseldorf!

Als Unternehmerin bestens abgesichert

Klein, aber fein war unsere Runde beim gestrigen Netzwerkabend. Nach einem wie immer sehr leckeren Menü hat uns Susanne Müller-Rielinger darüber aufgeklärt, wie wir als Unternehmerinnen uns und unsere Ansprüche absichern, wie wir uns gegen fremde oder unberechtigte Ansprüche absichern, was wir selbst tun und wie wir geschickt für den wohlverdienten Ruhestand vorsorgen können. Ein Abend, der inspiriert und an der einen oder anderen Stelle auch wachgerüttelt hat.

Danke, liebe Susanne, für deine Zeit und dein Wissen, das du mit uns geteilt hast!

Mitgliederversammlung 2017

Volles Haus bei unserer Mitgliederversammlung: 30 UfUs haben auf 2016 zurückgeblickt und Pläne für 2017 geschmiedet – ruck, zuck stand das neue Veranstaltungsprogramm. 

Und gewählt wurde auch: Doreen Köstler ist weitere zwei Jahre als Vorstandsvorsitzende aktiv, Brigitte Albers übernimmt interimsweise die Position als zweite Vorsitzende. Beide wurden einstimmig gewählt. Danke an alle fürs Dabeisein und Mitgestalten!

Kling, Glöckchen, klingelingeling ...

Wir UfUs haben Weihnachten gefeiert. Und wie! Mit Fackelbeleuchtung, Lagerfeuer, Glühwein und natürlich – ganz stilecht – einem Besuch vom Nikolaus (der hatte zwar in dieser Nacht genug zu tun, aber für uns hat er sich extra mehr Zeit genommen). Und die Rute wurde auch nie gezückt, denn wir waren natürlich alle brav.

Danke, liebe UfUs, für ein wunderbares 2016 und danke, lieber Uli und lieber Sakis vom Im Nordpark, für den liebevollen Service und das Umsetzen all unserer Ideen. Wir sind ein tolles Team und das darf gern so bleiben. 

Mehr Bilder gibt es auf unserer Facebook-Seite.

Einblicke: B2 Optic

Liebe Leute, vergesst Tupper- oder Thermomixpartys! Brillenpartys sind nämlich das nächste große Ding. Wir haben das neue Erfolgsformat gestern für euch schon mal bei unserem Einblick-Abend bei B2 Optic getestet – und hatten unglaublich viel Spaß, uns durch das gesamte Sortiment zu probieren und als Jury jedes Modell zu kommentieren – und wir waren richtig, richtig gut (und wurden im Laufe des Abend natürlich immer besser und kreativer in unseren Begründungen). ;)

Liebe Bettina, liebe Ele, herzlichen Dank für die tollen Einblicke, eure Zeit und die fantastische Beratung!

Gewaltfrei kommunizieren – wie geht das?

„Wecke die Giraffe in dir!“ Diesen Tipp gab es bei unserem Netzwerkabend von Florian Gerspach und Kathrin Wegermann. – Wie bitte? Warum das denn? Und wieso ausgerechnet eine Giraffe? Kurz gesagt: Es geht um gewaltfreie Kommunikation, Konfliktlösung und den Unterschied zwischen Giraffen- und Wolfssprache. Die Giraffe steht für eine einfühlsame Kommunikation: Sie sagt, was sie wahrnimmt, was sie fühlt, was sie braucht. Der Wolf repräsentiert Konkurrenz, seine Sprache steht für Urteilen, Kritisieren, Analysieren, Moralisieren und Beschuldigen. Wenn wir uns ungerecht behandelt oder angegriffen fühlen oder wir eigene Wünsche durchsetzen wollen, sprechen wir gern in der Wolfssprache. Die Wolfssprache trennt. Die Giraffensprache vereint – es gibt im Miteinander niemanden, der gewinnt, und vor allem niemanden, der verliert. Und das klingt doch nach einem richtig guten Plan. Also ja: Lasst uns die Giraffe in uns wecken!

Danke für diesen inspirierenden Abend!

Social-Media-Marketing

„Macht mit – ihr seid immer noch Pioniere auf dieser großen Social-Media-Spielwiese, probiert aus, findet die Netzwerke, die am besten zu euch passen, aber bleibt authentisch bei allem, was ihr tut!“ Das war kurz und knapp die Empfehlung der Social-Media-Expertin Carola Heine (unter anderem ddorfer.info und Blogwork.de) bei unserem Netzwerkabend. Dazwischen lagen gut 90 Minuten, die prallvoll gefüllt waren mit Informationen, Tipps und humorvollen Geschichten zum Social-Media-Marketing – beispielsweise dazu, wie man aus den vielen Kanälen die für sich richtigen herauspickt, wie man eine eigene Stimme findet, Nischen besetzen und sich als Expertin in seinem Bereich positionieren kann, wie man mit Trollen umgeht, dass Unterhaltung mehr zählt als das bloße Anpreisen von Produkten, wie man sich mit speziellen Tools gut organisieren kann und, und, und.

Danke, liebe Carola, für deine Zeit und die unglaubliche Inspiration!

Lesezeit: Stöbern nach Ladenschluss

Für viele ist es ein Traum: sich im Lieblingsgeschäft nach Ladenschluss einschließen zu lassen, um nach Herzenslust zu stöbern. Für viele ist es ein Traum, dass genau das in einer Buchhandlung passiert. Für uns UfUs wurde dieser Traum Wirklichkeit. Na gut, über Nacht sind wir nicht geblieben, obwohl das für einige von uns durchaus vorstellbar gewesen wäre – zu reizvoll, angenehm und kuschelig war die Atmosphäre. Und wenn man dann noch von Herzblut-Buchhändlerinnen ihre Lieblingsbücher so vorgestellt bekommt, dass man stundenlang zuhören könnte, und man danach bei Häppchen und leckerem Wein in Ruhe durch die Regale streifen und die persönlichen Bestseller kaufen kann: Dann ist einfach alles perfekt. Danke, liebe Karin Esch, liebe Christina Esch von der Buchhandlung Lesezeit Düsseldorf, für den wundervollen Abend! Und bis zum nächsten Jahr!

Durchstarten mit Resilienz

Resilienz? Resi... Was? Schwieriges Wort! Was soll das sein? Wir haben bei unserem Netzwerkabend mal genauer nachgefragt und von der Resilienzexpertin Iris Slomma (Resilienter Leben) spannende Antworten bekommen. Und wissen jetzt, dass es dabei um keine abstrakte Sache, sondern um uns geht. Um unsere Fähigkeit, mit den Höhen und Tiefen des Lebens und mit Veränderungen umzugehen, um unsere Fähigkeit, Krisen, Misserfolge, Rückschläge und allgemein schwierige Situationen zu meistern. Oder wie es auf einem Chart so schön stand: „Es ist absolut okay, sich nicht okay zu fühlen. Die Kunst besteht darin, da wieder rauszukommen."

Danke, liebe Iris, für deinen inspirierenden Vortrag!

Visitenkartenparty

Ein bisschen Sommer, draußen sitzen, ein leckeres Grillbuffet genießen und tolle Gespräche – oder einfach nur: ein wunderschöner Auftakt nach der Sommerpause.

Sommerfest „Kunst und Kultur. Parallel zur Natur.“

Super Wetter. Super Stimmung. Und das von Anfang bis Ende – ein Sommerfest aus dem Bilderbuch. Mit der Düsseldorfer Künstlerin Mechthild Hagemann – sie studierte unter anderem bei Gotthard Graubner und Franz Eggenschwiler an der Kunstakademie und erhielt 1985 den Meisterschülertitel – hatten wir eine wunderbare Führerin durch das Gelände der Raketenstation Hombroich. Den Abend ließen wir dann bei herrlich kalt-spritzigem Wein und leckeren Quiches ausklingen – danke, liebes Team vom Café Meisenkaiser!

Mehr Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite

Die Macht der Farben

Wussten Sie schon, dass noch vor 100 Jahren Rosa die Jungenfarbe und Hellblau die Mädchenfarbe war? Dass eine rosa gestrichene Zelle Gefangene beruhigen soll? Dass die Antike überhaupt nicht nur weiß, sondern richtig bunt war? Und dass grüne Textilien und Tücher im OP den sogenannten Nachbildeffekt unterdrücken, der auftritt, wenn ein Arzt erst lange auf die rote Wunde und anschließend auf einen weißen Stoff schaut?

Nathalie Pagels hat uns mit der Macht der Farben vertraut gemacht und viele Beispiele ihrer Arbeit als Farbkonzepterin gezeigt – eine Arbeit, für die sie spürbar und aus tiefstem Herzen brennt. Und genau dieser Funke ist direkt auf uns übergesprungen. Danke, liebe Nathalie, für deinen großartigen Vortrag und die Zeit, die du dir fürs Beantworten der vielen Fragen genommen hast!

Einblick-Abend: VOM FASS Düsseldorf

Ein Löffelchen Wildmango-Balsam-Star und Granatapfel-Balsam-Star. Ein Löffelchen Orangenöl. Ein Tröpfchen Kürbiskernöl und das legendäre Pastaöl direkt hinterher. Erdbeer-Limes, Limoncino, Nusslikör, Tartuffetto, und, und, und. Im wahrsten Sinne der Worte haben wir bei Simone Schäfer in ihrem Geschäft Vom Fass Düsseldorf ein Fass aufgemacht und uns durch die vielfältigen Köstlichkeiten probiert. Alles war so lecker, dass Simone mit dem Abfüllen gar nicht mehr hinterhergekommen ist und wir neben einer liebevoll gepackten Goodie Bag volle Tüten mit neuen Küchenschätzen nach Hause getragen haben.

Ein herzliches Dankeschön an Simone und ihren Mann Frank, dass sie uns diesen Einblick-Abend in ihrem Genussparadies ermöglicht haben! 

Green Eating – gesündere deine Ernährung!

Mehr grün, mehr bunt, mehr gesund: Müsste man ein Fazit zu unserem Green-Eating-Abend ziehen, könnte es so lauten. Anja Lee von Green Eating – gesündere deine Ernährung! hat uns über einige Ernährungslügen aufgeklärt – beispielsweise darüber, dass Fleisch eben doch kein Stück Lebenskraft, Milch nicht gerade ein toller Schutz gegen Osteoporose und Zucker für eine gesunde Ernährung auch nicht so prall ist – und unzählige Tipps gegeben, wie man mehr Grünes, Buntes und Gesundes in den täglichen Essensplan integrieren kann. Und dabei nicht auf Leckeres verzichtet, sondern nach Herzenslust schlemmt und genießt.

Das Menü war extra auf dieses Thema abgestimmt. Die anfängliche Skepsis, ob man davon überhaupt satt wird, war schnell verflogen. Und am Ende gab es doppelten Applaus: einmal für den inspirierenden Vortrag von Anja, einmal für Uli Werner, der sich für uns in der Küche auf das kulinarische Experiment eingelassen und mit seinen Kreationen bei allen gepunktet hat.

Mehr Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite

Danke für diesen rundum tollen Abend!

Kräuterwanderung durchs Ökotop

Schokolierter Gundermann und karamellisierte Blüten als Appetizer: Wenn eine Kräuterwanderung so verführerisch lecker beginnt, kann der Rest nur der Knaller werden. Drei Stunden sind wir dank Elke und Ines in der wild-romantischen Atmosphäre des Ökotops in die Welt der Wildkräuter eingetaucht, haben Gundermann, Giersch, Brennnessel, Knoblauchsrauke, Scharbockskraut und Co. kennengelernt und wissen jetzt, welches Kraut gegen welche Beschwerden gewachsen ist und was man alles Leckeres daraus zubereiten kann. Die grüne Neune beispielsweise, eine Frühlingssuppe, die den Winter aus dem Körper vertreiben und Kraft für das neue Jahr spenden soll.

Und wer das Ökotop (www.oekotop.de) in Düsseldorf-Heerdt noch nicht kennt: unbedingt hingehen! Das ist ganz sicher einer der schönsten Orte in ganz Düsseldorf. Eine gute Gelegenheit ist der Tag der Erde, der dort am 24. April von 15 bis 18 Uhr gefeiert wird.

Danke, liebe Elke und liebe Ines, für eure Zeit, eure liebevolle Vorbereitung und das viele Wissen, das ihr mit uns geteilt habt. Vielleicht gibt’s ja eine Wiederholung im Herbst oder im nächsten Jahr?

Raus mit der Sprache!

„Barbara saß nah am Abhang und eine Ehe mit Emil ist ewig.“ – Dank Katharina Padleschat von Raus mit der Sprache! wissen wir jetzt, dass man für einen Satz immer genug Luft hat, das Zwerchfell für eine gute Stimme unser bester Freund ist (und warum von Heidi Klum eher nicht), die Kompetenzstimmlage mitteltief bis tief klingt und Deutlichkeit im Mund passiert. Und noch vieles mehr. Ein großartiger Mitmachvortrag, danke, liebe Katharina!


Bilder im Netz – was ist erlaubt?

Bilder im Internet zu veröffentlichen, ist für viele heute so selbstverständlich wie Kaffeekochen oder Zähneputzen. Sie illustrieren Blogbeiträge, zeigen Arbeitsproben, visualisieren das Unternehmensimage oder helfen auf Twitter, Facebook und Co., Kontakt mit den Zielgruppen zu halten. Doch was darf ich? Wo wird es gefährlich?

Sigi Lieb von gespraechswert hat für uns etwas Licht ins Dunkel gebracht, zu möglichen Stolperstellen sensibilisiert und erklärt, worauf wir bei Bildern achten können, um dennoch möglichst unkompliziert Fotos für Blog, Website oder Social-Media-Präsenz zu verwenden.

Danke, liebe Sigi, dass du bei uns warst! Und Danke für die vielen Informationen und Tipps!

Mitgliederversammlung 2016

HAPPY NEW GOALS. HAPPY NEW DREAMS. HAPPY NEW WAYS. HAPPY NEW DAYS. HAPPY NEW YEAR.

Gemeinsam anstoßen: auf das alte und auf das neue Jahr. Zurückblicken und neue Pläne schmieden. Schauen, was wir anders oder besser machen können. Das waren die Ziele für unsere diesjährige Mitgliederversammlung. Und weil besondere Anlässe einen würdigen Rahmen brauchen, haben wir diesen Netzwerkabend im Restaurant „Im Schiffchen“ in Kaiserswerth verbracht und ein erlesenes Menü mit passenden Weinen genossen.

Was auch anstand: die Neuwahl unserer zweiten Vorsitzenden und unserer Schatzmeisterin. Aus dem Vorstand haben wir Dagmar Fabian verabschiedet, die sich in den vergangenen Jahren liebevoll um Rückfragen zu unseren Veranstaltungen und um unsere Website gekümmert hat. Danke von Herzen auch an dieser Stelle, liebe Dagmar!

Neu und einstimmig als neue zweite Vorsitzende wurde Gisela Demary gewählt, die uns bereits 2015 unglaublich engagiert bei der Entwicklung und Umsetzung unseres neuen Erscheinungsbilds unterstützt hat. Schatzmeisterin war und bleibt – und darüber sind wir alle sehr glücklich – Kathrin Kotz.

Danke an alle für schöne Netzwerkabende im vergangenen Jahr! Jetzt starten wir richtig ins Jahr 2016 – wir haben schließlich jede Menge vor.

Visitenkarten in a Box

Bücher, Windlichter, Pralinchen, besondere Gewürze, Schönes für Körper und Seele, und, und, und: 24 liebevoll verpackte Geschenke warteten auf dem Gabentisch darauf, UfU-Mitgliedsfrauen und Gäste glücklich zu machen. Dass das wunderbar geklappt hat, sieht man den strahlenden Gesichtern an. Ein toller Jahresabschluss mit tollen Frauen.

Mehr Bilder gibt es auf unserer Facebook-Seite

Auge an Hirn – Zeichnen im Business

„Traut euch! Greift zum Stift und zeichnet. Ganz beherzt und ohne falsche Scheu. Vor allem: ohne Anspruch auf Perfektion, die kommt irgendwann fast von allein.“ Linien, Kreise, lachende, wütende und nachdenkliche Smileys: Wahrscheinlich gibt es heute keine, die nicht zum Stift greift und übt.

Danke, liebe Dagmar von Auge an Hirn, für deinen inspirierenden, humorvollen Vortrag!

(Pssst! Im nächsten Jahr wird es bei den UfUs Zeichenworkshops mit Dagmar geben, bei denen jede, die mag, ihren eigenen Stil für Illustrationen finden kann.)

Einblicke: Take a Cruise – Ihr Reisewunscherfüller

Düsseldorf. *schnips* In der Arktis auf Eisbären-Entdeckungstour gehen. *schnips* Sich auf der Queen Mary 2 wie eine Königin fühlen. *schnips* Schnell nach Schweden auf leckere Kanelbullar. *schnips* Wieder Düsseldorf. Und das alles in gerade mal drei Stunden. Wo das geht? Bei unserem Einblick-Abend. Anja Kruse von Take a Cruise – Ihr Reisewunscherfüller hat uns in das Land der Reiseträume entführt, vom Alltag einer Reisewunscherfüllerin erzählt und Fernweh geweckt. Danke für diesen rundum wunderbaren Abend, liebe Anja und liebe Chari! Und danke an Nicole Teuber vom Fotostudio Zur Alten Metzgerei für die Fotos.

Wenn die Eltern alt werden ...

Wenn die Eltern alt werden ... Ja, was dann eigentlich? Wie geht man damit um? Wie schafft man den Rollenwechsel – und bleibt doch bei sich? Wie behält man den Kontakt zu seinen Eltern auf Augenhöhe? Kann und darf man Grenzen ziehen, auch mal Nein sagen – und wenn ja: wann und wo? Dieses sehr sensible Thema hat uns Beate Löbberding auf sehr behutsame und berührende Weise nähergebracht: Sanft in der Stimme, doch mit starken Worten hat sie uns an eigenen Erfahrungen teilhaben lassen, viele Tipps gegeben und Raum fürs Erzählen und Diskutieren eigener Erlebnisse gelassen. Danke für diesen wunderbaren Abend!

Auch Heldinnen sollten vorsorgen

Vorsorge treffen für den Fall, dass frau nicht mehr selbst für sich entscheiden kann, was zu beachten und wann der richtige Zeitpunkt ist: Rechtsanwältin und UfU-Mitgliedsfrau Brigitte Albers gab uns einen Einblick in die Macht der Vollmacht. Mit vielen Beispielen erklärte sie, wie sich Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung unterscheiden und was man damit alles regeln kann – und vor allem: sollte.

Danke, liebe Brigitte, für deinen tollen Vortrag und deine ausführlichen Antworten auf all unsere Fragen!

Meine Immobilie im Alter

Die richtige Immobilie in der jeweiligen Lebensphase – das wünschen sich die meisten Eigentümer. Dass dieser Wunsch nicht ganz einfach zu erfüllen ist, hat uns Angelina Rayak in ihrem Vortrag gezeigt. Typische Wohnsituationen älterer Immobilienbesitzer waren dabei ebenso Thema wie Lösungswege und Entscheidungsprozesse. Danke, Angelina, für einen informativen Abend! 


Einblicke: BÅRWALDSON

Einen Abend zum Erspüren und Ertasten skandinavischer Wohnaccessoires, zum Schwelgen in knallbunten Farben und besonderen Designs haben wir versprochen – und auch gehalten. Die Begeisterung von Caroline Bärwald für ihre Produkte ist auf jede übergeschwappt: Holzobjekte wurden immer wieder liebevoll berührt, Lichtspiele von Mobiles bestaunt, Erinnerungen an Designklassiker („Das Regal hatten meine Eltern auch.“) wachgerufen, neue Lieblingsstücke fürs Büro oder fürs Zuhause auserkoren (und auch direkt gekauft). Kurz: Es war ein rundum schöner Abend bei BåRWALDSON. Danke, liebe Caro, für deine Gastfreundschaft und die Einblicke, die du uns gegeben hast.

Einsteigen, Türen schließen – Spaß haben.

Zehn Jahre UfUs – und kein bisschen leise. War er bei der Tonprobe noch in der ganzen Straßenbahn gut zu verstehen, hat unser Stadterklärer schon kurz nach unserem Einstieg gemerkt, dass er gegen 33 feierfröhliche Unternehmerinnen kaum eine Chance hat. Und so blieb es während der gesamten Fahrt durch Düsseldorf in einer historischen Straßenbahn – von der Stadt hat kaum eine etwas gesehen. Zu angeregt waren die Gespräche, zu lustig die Stimmung.

Eine kurze Pause haben wir genutzt, um uns zum Geburtstag selbst zu beschenken – mit einem neuen Logo, einer neuen Website, die Anfang kommender Woche online gehen soll, Logo-Cookies als Erinnerungsgeschenk für alle und natürlich der UfU-Perle im neuen Outfit als Dankeschön für unsere bisherigen Vorstände.

Natürliches Doping mit gesundem Essen

Paleo, vegane Ernährung, Clean Eating – unser Netzwerkabend stand am 18.05.2015 im Zeichen aktueller Food-Trends. Dr. Sabine Brehme von den UfUs hat erklärt, was man dabei essen darf, worauf man achten sollte und man wirklich mit einem Mehr oder Weniger bestimmter Lebensmittel gesünder leben kann.

Zum Ausprobieren luden kleine Häppchen, viele Leckereien vom Grill, selbst gemachte vegane Grillsaucen und rohveganes Konfekt ein – da war wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Verwöhnt wurden wir wie immer von Uli Werner und seinem Team im Café Restaurant Im Nordpark. Danke schön!

Einblicke: Fotostudio Zur Alten Metzgerei

Wie und wo kann man besser erfahren, was Netzwerkkolleginnen antreibt, wie sie arbeiten und was sie auszeichnet, als direkt vor Ort? Deshalb haben wir unsere Veranstaltungsreihe "Einblicke" gestartet.

Am 06.05.2015 war bei Nicole Teuber im Fotostudio Zur Alten Metzgerei Premiere – und die war richtig toll. Vom Shooting bis zur Nachbearbeitung von Fotos haben Nicole und ihre Azubinen gezeigt und erklärt, wie ihr Arbeitsalltag aussieht.

Danke für die vielen Einblicke und die Gastfreundschaft!

Mehr Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite.

„Ich bin ich – und sonst gar nichts“

Authentizität – was ist das eigentlich? Welchen Nutzen hat Echtsein im Berufsleben? Wie erreicht man diesen Zustand? Aber auch: Welche Risiken und Nebenwirkungen sind mit Echtsein verbunden?

Antworten auf diese und viele andere Fragen hat uns Christa Goede in ihrem großartigen Vortrag am 20.04.2015 gegeben. Von Anfang bis Ende merkte man sehr deutlich, dass Authentizität eines von Christas Herzensthemen ist. Und dieser Funke ist auf alle Zuhörerinnen sehr schnell übergesprungen.

Danke für die Inspiration!

„Tanzend“ übers Geld verhandeln

Gehalts- oder Honorarverhandlungen sind oft ein Kampf – das weiß jeder, der schon mal aus diesen Gesprächen herauskam und sich fühlte wie ein Boxer nach dem K.O. Und besonders Frauen scheuen sich oft, Forderungen zu stellen und durchzusetzen. Genau deshalb ging es in unserer Veranstaltung am 10.03.2015 im Rahmen des Internationalen Frauentags ums liebe Geld im Berufsleben: Claudia Kimich, Verhandlungs- und Karriereexpertin, bat zum Verhandlungstango.

„Zum Tanz auffordern“, „auf die Füße treten“, „einen Korb bekommen“ und „Schlussapplaus“: Mit diesen Bildern können sicher alle etwas anfangen. Claudia Kimich erklärte spielerisch und humorvoll, wie das alles mit Geldverhandlungen zusammenhängt, welche Verhandlungstypen es gibt und wie man am besten mit seinem Gegenüber umgeht – vor, während und nach der Verhandlung.

Jahreshauptversammlung 2015

Auf unserer diesjährigen Hauptversammlung stand die Wahl der 1. Vorsitzenden an. Einstimmig wurde Doreen Köstler gewählt, langjähriges Mitglied bei den UfUs. Sie wird sich persönlich in einem Newsletter vorstellen.

Verabschiedet haben wir Dr. Sabine Brehme, die die vergangenen zwei Jahre unseren Vorstand geleitet hat. Hierfür noch einmal recht herzlichen Dank!

Es gab einen Rückblick auf 2014 und eine Vorschau auf 2015. Das Protokoll der JHV erhalten alle Mitglieder per E-Mail.

 

 

Nächste Termine

Unsere nächsten Termine auf einen Blick:

28.08.2017 19:00 Uhr

Werkstattgespräch Öffentlichkeitsarbeit

24.09.2017 13:00 Uhr

Wandern im Herbstfarbenrausch

25.09.2017 19:00 Uhr

Über die Kunst, Mitarbeiter und andere Menschen zu motivieren